Lorena Rüppel

Verkaufsoffener Sonntag am 24. Oktober

Hagebaumarkt Mill:

20 Prozent auf alles, was in die Einkaufstüte passt

10 Prozent Rabatt auf Kaminöfen und Badmöbel

Einfach leben unverpackt:

Verkaufsoffen

Gesund und Nachhaltig Kochen mit dem Thermomix

Kürbisschnitzen mit den Grünen Wichteln (14-17 Uhr)

Modehaus Mill:

Ausstellung von Reisemobilen im Hof

Ausstellung der Genuss-Werkstatt Rothenbuch im Hof (Südtiroler Spezialitäten, Käse, Speck)

Optik Back:

50 Prozent Rabatt auf alle vorrätigen Oozoo-Uhren

Sonderfläche mit Komplettbrillen incl. Entspiegelung und Hartschicht ab 99 Euro

Blumen Kissner:

Gedenktage-Ausstellung, Herbstdeko, Trockenblumen, Schnittblumen

Holzmarkt am 24. Oktober 2021 – Programm

Holzmarkt: 11 – 17 Uhr

Verkaufsoffener Sonntag: 12 – 17 Uhr

Ausstellungsbereich 1 (Freigelände hinter dem Rathaus)

Willi Dietrich GmbH: Heizung – Sanitär

Altes Handwerk Drechselarbeiten und Verkauf der Drechselprodukte

Frammersbach Marketing eG: Trettraktorparcours

Schnitzen mit der Motorsäge

MSF Frammersbach: Trial- und Mountainbike-Vorführung und Oldtimer, Verkauf von Bratwurst, Kaffee&Kuchen

Holzemer & Löser GmbH: Forstdienstleistungen, Brennholz

Ausstellungsbereich 2 (Marktplatz)

TuS Frammersbach: Getränkestand

Henry’s Backservice: Flammkuchen und Pizza

Lion’s Club: Verkauf von Adventskalender

Herzchenzauber: Dekoration aus Filz und Stoff

Günther Renovierungssysteme: Tür- und Rahmenrenovierungen, Treppenrenovierung

Maitre mobil „Kochen im Grünen“: Spessartflatscher

Holzkroom Oliver Kress: Deko- und Gebrauchsartikel aus Altholz

Gisi Landhausmode: Holz und Schafwolle

Elisabeth Pferr: Gartendeko, Dekoration aus Edelstahl

Obstbrennerei Loschert: Edelbrände, Liköre

„Nähverliebt“ Annette Kolb: Selbst Genähtes, Taschen, Kosmetiktäschchen, Geldbeutel

Waldkindergarten e.V.: Apfelsaft und Gebasteltes aus Holz

SPD Ortsverein: Veggie-Burger

Städtepartnerschaft Orbec-Frammersbach: Verkauf von französischem Käse und Baguette

Blumen Többe: Herbstfloristik

Sandra’s Dekoscheune: Deko, Pflanzen, Schals

Zuckersüß & Maxl Bäck: Kuchen, Gebäck, Secco

Lust auf Leben – Landladen: Kunsthandwerk, Floristik

Olis Holzdeko: Holzdekoration

Oliver Schlereth: Kunst aus Eisen

Gewürz-Schäfer: Gewürze, Tee, Kerzen, Bonbons

Müßig Forstdienstleistungen

Sunnys Zauberwelt und Jemako | Lauri’s Sternenwerkstatt

Kartoffelhof Höfler

Obstbrennerei Staab

Karussell Fa. Schmitt

Ausstellungsbereich 3 (Turnhalle)

Rudi Lohrey: Holzprodukte

Detlef Lemanczyk: Schöne Dinge aus Holz

Robert und Elisabeth Harnischfeger: Holzdekoration

Petra Zügner: Türstopper, Utensilos, Socken

Bayerische Staatsforsten: Infostand

Holzbau Kunkel: Treppen, Decken

Günther Schmelz: Kunst-Drechselarbeiten

Christine Wiedemann: Nähkunst, Patchwork, Kissen, Waldorfpuppen

JEMAKO Robert Riedmann

Freizeitareal Hennedüwedaus

AGV Frammersbach: Brückenschoppen im Freizeitareal

Zimmertheater: Mobiler Puppenspieler Kolja Liebscher

Kulinarisches

Brückenschoppen des AGV Frammersbach: Ausgewählte Weine

MSF Frammersbach: Bratwurst, Kaffee, Kuchen

TuS Frammersbach: Getränkeverkauf

SPD Frammersbach: Veggie-Burger

Henrys Backservice: Flammkuchen und Pizza

Maitre Mobil „Kochen im Grünen“: Spessartflatscher

Bäckerei Zuckersüß und Maxl Bäck: Kuchen, Gebäck und Secco

Obstbrennerei Loschert: Obstbrände, Liköre

Brennerei Staab: Spessartgin, Brände, Liköre

Rahmenprogramm

11.30 – 12 Uhr: Ständchen von C-fix

12 Uhr: Ständchen des Spielmannszugs an der Linde

Vorführung Schnittkunst mit der Motorsäge

Vorführung Altes Handwerk, Drechselarbeiten

Vorführung Trial und Mountainbike, Motorsportfreunde Frammersbach

Ausstellung „Sternschanze von Frammersbach“ im Bürgersaal

Infostände: Bayerische Staatsforsten

Irish Folk Band am Marktplatz

Kinderprogramm

Kinderkarussell am Marktplatz

Trettraktorparcour auf dem Freigelände

Mobiler Puppenspieler Kolja Liebscher

Verkaufsoffener Sonntag

Hagebaumarkt Mill:

20 Prozent auf alles, was in die Einkaufstüte passt

10 Prozent Rabatt auf Kaminöfen und Badmöbel

Einfach leben unverpackt:

Verkaufsoffen

Gesund und Nachhaltig Kochen mit dem Thermomix

Kürbisschnitzen mit den Grünen Wichteln (14-17 Uhr)

Modehaus Mill:

Ausstellung von Reisemobilen im Hof

Ausstellung der Genuss-Werkstatt Rothenbuch im Hof (Südtiroler Spezialitäten, Käse, Speck)

Optik Back:

50 Prozent Rabatt auf alle vorrätigen Oozoo-Uhren

Sonderfläche mit Komplettbrillen incl. Entspiegelung und Hartschicht ab 99 Euro

Blumen Kissner:

Gedenktage-Ausstellung, Herbstdeko, Trockenblumen, Schnittblumen

Sternschanze zu Frammersbach

Bericht zum Stand der Erforschung und digitalen Rekonstruktion der Sternschanze zu Frammersbach

Verfasser (für den Museumsverein der Marktgemeinde Frammersbach):
Prof. Dr. Burkhard Büdel und Dr. Christian Büdel

1) Entdeckung, Freistellung und digitales Geländemodell

Das Bodendenkmal wurde von unserem Vereinsmitglied Dr. Christian Büdel mit Hilfe von Airborne Laserscan (ALS) Daten des bayerischen Landesamtes für Digitalisierung, Breitband und Vermessung im späten November 2016 entdeckt. Eine Begehung mit dem Archäologen Harald Rosmanitz (M.A.) vom Archäologischen Spessartprojekt brachte Klarheit: es handelt sich mit um eine sternförmige Schanze der frühen Neuzeit, mit höchster Wahrscheinlichkeit aus der Zeit des Dreißigjährigen Krieges. Der Befund wurde dem Bayerischen Landesamt für Denkmalpflege gemeldet. Mit dem Schreiben des Denkmalamtes vom 26.4.2017 wurde der Marktgemeinde Frammersbach und dem Museumsverein dessen Eintragung in die Denkmalliste mittgeteilt (Sternförmige Schanze der frühen Neuzeit, Inv.Nr. D-6-5922-0091). Mit Schreiben vom 17.5.2018 beantragt der Bürgermeister von Frammersbach, Herr Christian Holzemer, die Freistellung des Bodendenkmals wegen Gefährdung desselben durch Baumsturz. Dem Antrag wurde durch das Denkmalamt stattgegeben und es wurden uns die Maßnahmen unter denen eine Fällung der Bäume möglich ist, mitgeteilt. Beteiligt waren bei der Aktion folgende Institutionen:

Gemeinde Frammersbach
Forstbetrieb Heigenbrücken
Museumsverein der Marktgemeinde

Die Fällaktion war am 11.3.2019 abgeschlossen und das Holz von der Fläche entnommen. Es sind keine Schäden am Wall entstanden. Die Vereinsmitglieder und der Bauhof der Marktgemeinde haben das auf dem Schanzengebiet verbliebene Reisig und Fällreste entfernt. Am Freitag den 26.7 2019 wurde die Vermessung der Anlage mit einem differentiellen GNSS der Universität Würzburg und unter Einbezug einer Drohnenbefliegung durchgeführt. Auf dieser Grundlage konnte ein georeferenziertes und rektifiziertes Orthophoto sowie ein hoch auflösendes digitales Geländemodell erstellt werden, welche den Zustand der Anlage exakt dokumentieren (Abb. 1 + 2).

Abbildung 1: Digitales Geländemodell eingebettet in den „airborne laserscan“ des Gebiets, natürliche Farben.

Abbildung 2: Digitales Geländemodell eingebettet in den „airborne laserscan“ des Gebiets. Farben markieren die unterschiedlichen Höhen, Vegetation herausgerechnet.

Auf Anregung von Harald Rosmanitz wurde das „11. Symposium zur Burgenforschung im Spessart“ im Jahre 2018 nach Frammersbach geholt und fand unter dem Thema „Söldner, Sternschanze, Simplcissimus – Spuren des Dreißigjährigen Krieges im Spessart“ vom 26. bis zum 27. Oktober statt. Durch die Teilnahme vieler Experten zu diesem Thema kamen noch etliche förderliche Hinweise und offene Fragen für weitere Forschungen zusammen.

Damit sind die unmittelbaren Arbeiten an der Schanze direkt zunächst abgeschlossen. Alle möglichen weiteren Arbeiten müssen mit Herrn Dr. Merkl (Landesamt für Denkmalpflege) abgesprochen werden.

2) Virtuelle Rekonstruktion der Sternschanze im Gelände, Zustand um 1635

Auf der Basis der Drohnenaufnahmen und der ALS-Daten wurde, zusammen mit Dr. Darius Lenz von der Burglandschaft e.V., eine virtuelle Rekonstruktion der Sternschanze, eingebettet in das die reale Struktur (Relief) wiedergebende digitale Geländemodell, entwickelt. Die Rekonstruktion war im Sep-tember 2020 fertiggestellt. Sie zeigt das mögliche Aussehen der Sternschanze in der Zeit um 1635 weitgehend realistisch (Abb. 3 + 4). Ein Video dazu zeigt die Einbettung der Schanze in die Landschaft am Wellersberg, Frammersbach. Aufgrund der Corona-Pandemie konnten weder Modell noch Video bisher der Frammersbacher Öffentlichkeit vorgestellt werden.

Seit dem 11.10.2021 sind 4 Tafeln für die Beschilderung des Fußweges vom Parkplatz am Sportgelände bis zur Sternschanze fertiggestellt, ebenso wie ein Folder in der Serie zu den Burgen, Wehrkirchen und Kirchenburgen der Burglandschaft e.V., welcher demnächst in der Gemeinde ausliegt.

Abbildung 3: Virtuelle Rekonstruktion, Blick von der Schanze Richtung Frammersbach Ort (Süden).

Abbildung 4: Virtuelle Rekonstruktion, Blick von der Schanze Richtung Hessen (Norden).

3) Ausblick

Ungeklärt bis zur Aufnahme weiterer Forschungsarbeiten müssen bislang etwa die genauen Umstände der Errichtung und Ausstattung der Schanze bleiben. Welche heimischen und fremde Truppen und verantwortliche Offiziere hier tätig waren, welche Auswirkungen dies auf die örtliche Bevölkerung hatte und über welche Dauer die Anlage bestand. Auch die historischen Berichte über Kampfhandlungen im Umfeld der Sternschanze konnten noch nicht aufgeklärt werden.

Zur Klärung der offenen Fragen kämen nach bisheriger Expertise historische und archäologische Studien und Ausgrabungen, sowie geowissenschaftliche Sondagen im weiteren Umfeld der Schanze in Betracht. Diese könnten die im Boden erhaltenen Hinterlassenschaften der auf der Schanze stationierten Menschen, oder auch die Zeugnisse etwa eines vergessenen Schlachtfeldes zu Tage bringen.

Auf dem Holzmarkt 2021 am 24. Oktober in Frammersbach wird es eine Ausstellung zur Sternschanze im Bürgersaal geben.

16.10.2021 GoodSound-Festival – Feiern für den guten Zweck

„Good Sound Festival – Feiern für den guten Zweck“ – Neues Veranstaltungsformat am 16. Oktober von 15-22 Uhr auf dem Parkplatz des Terrassenbads Frammersbach

Aus den Auswirkungen der Corona-Pandemie kann auch Gutes entstehen: So findet in Frammersbach in diesem Herbst ein neues Veranstaltungsformat statt. Die Idee für das „Good Sound Festival – Feiern für den guten Zweck“ ist aus einer entfallenen Geburtstagsfeier entstanden.
Der Initiator Karlheinz Geiger hatte ursprünglich geplant, seinen runden Geburtstag nachzufeiern und zu diesem Zweck die beiden Bands „Redhead Gang“ und „Klangphonics“ aus Regensburg gebucht.
Die Berufsmusiker hatten aufgrund der Pandemie kaum Möglichkeiten auf Auftritte, deshalb wollte Geiger sie mit seiner Buchung unterstützen.

Als die Feier dann aufgrund noch immer bestehender Regeln nach draußen verlegt wurde, kam ihm die Idee, aus der privaten Feier ein öffentliches Festival zu machen und die Erlöse zu spenden.
Mit der Unterstützung des Bürgermeisters Christian Holzemer und dem Markt Frammersbach startete anschließend die Planung und am Samstag, 16. Oktober, kann ab 15 Uhr auf dem „Good Sound Festival“ auf dem Parkplatz des Terrassenbad Frammersbach für den guten Zweck gefeiert werden. Es ist eine Veranstaltung für alle Generationen, die Musikrichtung reicht von Indie-Folk-Pop über Live Deephouse bis hin zu Blasmusik.

Den Anfang macht um 15 Uhr die Musikkapelle Frammersbach, gefolgt von Redhead Gang, einem Indie-Folk-Pop-Duo aus Regensburg. Mit Drums und Bass im Rücken haben es sich die beiden Frontfrauen zum Ziel gemacht, die Folk-Pop-Szene mit intensiven Lyrics, sphärischen Klangteppichen und treibenden Beats aufzumischen.

Den Abschluss bildet Klangphonics, die live elektronische Musik produzieren und performen. Klangphonics schließen die Lücke zwischen Producer und Live-Band, indem sie akustische Instrumente mit elektronischen Elementen verbinden. Das Ergebnis ist ein natürlicher, organischer Sound, der die Energie widerspiegelt, die aus Deephouse und melodischem Techno entsteht.

Neben einem abwechslungsreichen musikalischen Programm warten kühle Getränke und warme Speisen sowie ein Kuchenbuffet und Kaffee auf die Besucher. Die Verpflegung wird durch die Vereine aus Frammersbach und Habichsthal unter Federführung von Stefan Friedel organisiert, denn ein weiteres Ziel der Veranstaltung ist es, das Vereinsleben im Ort zu beleben und zu stärken. Auch das Wirken der Vereine war in der Pandemie stark eingeschränkt, deshalb freuen sich die Ortsvereine auf die Zusammenarbeit auf dem Good-Sound-Festival. Die Erlöse des Verkaufs werden als Grundlage für die Gründung eines ortsinternen Vereinsrings genutzt.

Der Eintritt ist kostenfrei, für Spenden an die Opfer der Hochwasserkatastrophe stehen Spendenboxen bereit.

Das Ende der Veranstaltung ist um 22 Uhr.

Urlaub in Frammersbach – Übernachten

Hotels, Ferienwohnungen, Pensionen

Gasthof Zum Grünen Baum – Frammersbach

Frammersbach, Spessart-Mainland, Franconia, Bavaria, Germany

Wiesener Straße 112
97833 Frammersbach

09355/99757

info@gasthof-zumgruenenbaum.de
www.gasthof-zumgruenenbaum.de

Genießen Sie den Tag in unserem gemütlichen Lokal oder in den Sommermonaten im ruhigen Biergarten bei einem guten Essen, Bier oder Wein.
Unser Haus ist der ideale Ausgangspunkt für Wanderungen und Mountainbiketouren durch den Spessart, sowie zu zahlreichen Ausflugsmöglichkeiten
in der Umgebung.

Hotel-Restaurant Schwarzkopf – Frammersbach

Frammersbach, Spessart-Mainland, Franconia, Bavaria, Germany

Lohrer Straße 80
97833 Frammersbach

09355/307

info@schwarzkopf-spessart.de
www.schwarzkopf-spessart.de

Das Hote-Restaurant Schwarzkopf ist ein persönlich geführtes Haus mit gerade einmal fünf Zimmern und einem mehrfach ausgezeichneten Restaurant.
Gönnen Sie sich Gutes in unserem gemütlichen holzvertäfelten Restaurant oder im schönen Sommergarten.
Eine schöne Idee für einen Nachmittag mit Freunden sind unsere beliebten Kochkurse.

Zur Frischen Quelle – Habichsthal

Habichsthal, near Frammersbach, Spessart-Mainland, Franconia, Bavaria, Germany

Hotel &Restaurant
Dorfstraße 10
97833 Frammersbach-Habichsthal

06020/1393

info@diefrischequelle.de
www.diefrischequelle.de

Spessart für Aktive und Genießer
Herzlich Willkommen mitten im Grünen! Bei uns können Sie nach Herzenslust schlemmen, etwas für Ihre Fitness und Gesundheit tun – oder einfach beides kombinieren.
Einfach nur ankommen, sich verwöhnen lassen, aktiv sein und die herrliche Natur genießen.

Forsthaus Stefanshaus – Frammersbach

Orber Straße am Sportgelände
97833 Frammersbach

Inh. Bayerische Staatsforsten
Bahnhofstraße 18
97762 Hammelburg

09732/916623

info-hammelburg@baysf.de

Das ehemalige Forsthaus Stefanshaus befindet sich in Waldrandlage bei Frammersbach. Das romantisch gelegende Anwesen mit großem umzäunten Garten bietet den Komfort eines modernen Ferienhauses. Es ist über einen ganzjährig befahrbaren Forstschotterweg bequem zu erreichen und beinhaltet 3 Doppelzimmer, Esszimmer und Wohnzimmer. Insgesamt können sechs Personen im Stefanshaus übernachten.

Gästehaus Anneliese Baierl – Frammersbach

Langer Acker 1
97833 Frammersbach

09355/605

siebai72@df-admin

Das ruhige, in Waldnähe gelegene Gästehaus bietet zwei Ferienwohnungen jeweils mit Küche, großem Wohnzimmer, Schlafzimmern, Bad und WC, Balkon und TV.
1 Ferienwohnung bis 4 Personen mit zwei Schlafzimmern,
1 Ferienwohnung bis 3 Personen mit einem Schlafzimmer und einem Kinderzimmer.

Hotel Flörsbacher Hof – Flörsbach

Vockeweg 1
63639 Flörsbachtal-Flörsbach

06057/790

info@floersbacher-hof.de

Der Flörsbacher Hof liegt auf einer sonnigen Natur-Terrasse am Dorfende von Flörsbach. Unser Credo: Gesund genießen im Einklang mit der Natur unserer Region.
Viele hausgemachte Spessart-Spezialitäten und eine regionale Kreativküche. Hotel mit 12 Zimmern bzw. 23 Betten sowie einer Ferienwohnung (Forsthausstraße) mit vier Betten.

Alle weiteren Informationen können in unserem Gastgeberverzeichnis abgerufen werden: https://framag.de/gastgeberverzeichnis/

8. Oktober 2021: Frammersbacher Markttag

Besuchen Sie den Frammersbacher Markttag am 8. Oktober 2021 von 13.30 bis 17.30 Uhr rund um die Linde am Marktplatz. Es erwarten Sie Marktstände mit Lebensmitteln regionaler Anbieter:

  • Blumen Kissner (Obst, Gemüse, Blumen)
  • Brennerei Staab (Destillate, Spessart-Gin)
  • Spessarthof Aura (Landnudeln, Rindfleisch aus dem Spessart, Destillate)
  • Schäfer Gewürze (Gewürze, Tee)
  • Georg Thalhammer – Gesundes von Feld und Wald (Bio-Feinkost aus frischem Gemüse, Kräutern & Beeren)
  • Kartoffelhof Höfler (Kartoffeln)
  • Weltladen Lohr Pamoja (Faire Bio-Lebensmittel, Kunsthandwerk)
  • Maitre Mobil (Spessartflatscher)
  • Feinkostparadies Beykoz (Antipasti, Cremes&Dips, Oliven)
  • Fischstand Angelo Herzog (Steckerlfisch, Fischbrötchen, Räucherfisch)

Viel Freude auf dem Frammersbacher Markttag!

24. Oktober 2021: Holzmarkt mit verkaufsoffenem Sonntag

Holzmarkt am Sonntag, 24. Oktober 2021, von 11 bis 17 Uhr mit verkaufsoffenem Sonntag von 12 bis 17 Uhr.

Der Wald bietet seit jeher Ruhe, Erholung und Lebensgrundlage. Der Rohstoff Holz ist einer der wichtigsten der Welt und überzeugt durch seine zahlreichen Einsatzmöglichkeiten – deshalb ist Holz das zentrale Thema unseres Marktes.
Auf dem 9. Holzmarkt, der am 24. Oktober von 11 bis 17 Uhr rund um den Marktplatz in Frammersbach stattfindet, erwarten wir Aussteller der unterschiedlichsten Handwerks-, Industrie- und Handelsbereiche: Vom Kunsthandwerker, Fensterbauer, Schreiner, Zimmermann, Holzmaschinenhandel oder Handel mit Holzprodukten bis hin zur Forstwirtschaft. Hier im Spessart ist die Holzwirtschaft tief verankert, deshalb besteht ein überdurchschnittliches Interesse in der regionalen Bevölkerung und Wirtschaft.

Unser Holzmarkt präsentiert die vielfältige Verwendung von Holz – von Holzprodukten und Forstwirtschaft über Kunst, Handwerk und Holzmaschinen. Zudem bietet er viele Attraktionen für Jung und Alt – so kommt jeder Besucher auf seine Kosten.

Dabei steht die Sicherheit der Besucher an erster Stelle: Wir haben ein ausführliches Hygiene- und Sicherheitskonzept erstellt, das Marktgelände ist weitläufig und bietet genügend Abstand für alle Besucher und die Innenbereiche werden durch Einbahnregelung, Maskenpflicht und Desinfektionsmöglichkeiten sicher gestaltet.

Genießen Sie das Treiben am Marktplatz, besuchen sie unsere vielen Einzelhändler und Betriebe, die im ganzen Ortsgebiet geöffnet haben und mit attraktiven Angeboten auf Sie warten oder genießen Sie unser kulinarisches Angebot. Ob an den Marktständen oder in unseren zahlreichen Gaststätten – Sie werden begeistert sein!

Überzeugen Sie sich selbst bei Ihrem Besuch des Frammersbacher Holzmarkts.
Herzlich willkommen!

Spessartflimmern 2021 – Open Air Kino in Frammersbach

Ein warmer Sommerabend, die Sonne senkt sich dem Horizont entgegen und am Himmel erscheinen die ersten Sterne – die perfekte Kulisse für unser beliebtes Sommer-Event Spessartflimmern. Unter freiem Himmel zeigen wir auf der großen Liegewiese im Terrassenbad Frammersbach fünf spannende Filme auf einer großen Leinwand. Verbringt einen unvergesslichen Kino-Abend unter freiem Himmel! Tickets ab sofort hier erhältlich: https://tickets.framag.de/shop/spessartflimmern/

Die Filme:

Mittwoch, 4. August: Besser Welt als nie

Donnerstag, 5. August: Gott, du kannst ein Arsch sein

Freitag, 6. August: Yesterday

Samstag, 7. August: Cruella

Sonntag, 8. August: Der göttliche Andere

Einlass: 19.30 Uhr, Beginn: ca. 21.15 Uhr

Covid-19-Regeln:

Aufgrund der Corona-Pandemie haben wir verschiedene Schutzmaßnahmen für unsere Besucher eingeplant:
Die Sitzplätze werden mit ausreichend Abstand voneinander platziert, auf dem Weg zum Platz und zur Toilette herrscht Maskenpflicht und es wird die Möglichkeit zur Desinfektion geben. Natürlich desinfizieren wir die Plätze nach jedem Kinotag. Bitte nutzt den Vorverkauf, um Schlangenbildung am Eingang zu vermeiden.Die Tickets können auf unserer Webseite oder in der Geschäftsstelle von Frammersbach Marketing e.G. am Marktplatz 3 in Frammersbach gekauft werden.

Essen & Getränke:

Das Mitbringen von Speisen und Getränken ist nicht erlaubt. Das lohnt sich auch gar nicht, denn wir bieten erstklassige Verpflegung durch unsere Schwimmbad-Gaststätte an, die euch mit Speisen vom Grill, kühlen Getränken, Eis und Kino-Snacks verwöhnt. Außerdem gibt es leckere Drinks der Brennerei Staab aus Partenstein, die eurem Besuch zusätzlich das perfekte Sommerfeeling verleihen.

Kommt zum Spessartflimmern und verbringt einen unvergesslichen Kino-Abend unter freiem Himmel!

Wir danken unseren Sponsoren für Ihre Unterstützung:

30. Juli 2021: Kabarett mit Marco Weber

“Warum nett”
“… glaubt nicht alles, was der sagt.” empfiehlt seine Frau.
Der bayerische Unterfranke steht seit 2002 auf der Bühne der Scherenburg und seit 1969 auf der des Lebens. Geschichten, die sein Leben schrieb
(oder hätte schreiben können) bringt er in seinem ersten Solo-Programm dem Zuschauer so nahe, dass dieser meint, dabei gewesen zu sein.
Benzin-Rasenmäher, seine Frau und der Thermomix TM5 (inkl. Cookidoo) bringen ihn zum Kochen.

Tickets: https://tickets.framag.de/produkt/kabarett-mit-marco-weber/

Sommerlicher Kulturgenuss in der idyllischen Kulisse des Frammersbacher Terrassenbads. Das Kabarett findet von 20 bis 22 Uhr statt, Einlass ist ab 19 Uhr. Karten für den Abend können ab sofort bei der Frammersbach Marketing eG, Marktplatz 3 oder auf https://tickets.framag.de/produkt/kabarett-mit-marco-weber/ erworben werden. Die Plätze sind begrenzt. Der Eintrittspreis beträgt 12,00 Euro.
Enthalten ist ein einmaliger freier Eintritt für unser wunderschönes Terrassenbad, den Sie vor dem Kabarett oder an einem anderen Badetag dieser Saison einlösen können.

www.warumnett.de