Lorena Rüppel

Fotowettbewerb: „Best Of – Rund um Frammersbach und Habichsthal“

Mach mit bei unserem Fotowettbewerb und reiche dein Bild zum Thema „Best of – Rund um Frammersbach und Habichsthal“ ein. Egal ob deinen persönlichen Lieblingsplatz, ein Natur-Panorama oder eine besondere Detailaufnahme – sucht Euch ein spannendes, witziges oder schönes Motiv, knipst drauf los und schon könnt Ihr bei unserem Wettbewerb dabei sein. Deiner Fantasie sind keine Grenzen gesetzt.

So könnt ihr teilnehmen:

  • Nehmt ein Foto in oder um Frammersbach und/oder Habichsthal auf. Was darauf abgebildet ist, ob Landschaft, Menschen und/oder Tiere ist Euch überlassen.
  • Sendet das Foto bis 9. Juni um 12 Uhr an info@framag.de mit Angabe von Vor- und Nachnamen, Kontaktmöglichkeit und Alter. Teilnahmebedingungen und weitere Infos unter www.framag.de

Veranstalter des Wettbewerbs ist der Markt Frammersbach, die Organisation übernehmen die Frammersbach Marketing eG gemeinsam mit Jugendzentrum Frammersbach und der Offenen Ganztagsschule. Die Fotos können bis 9. Juni um 12 Uhr unter info@framag.de mit Angabe von Vor- und Nachnamen, Kontakt und Alter eingereicht werden.

Mit der Einsendung willigt ihr in die Teilnahmebedingungen ein, die unter https://framag.de/fotowettbewerb-teilnahmebedingungen/ einsehbar sind.

Teilnehmen können alle, von Kindern über Jugendlichen bis hin zu Erwachsenen. Die Bewertung erfolgt in verschiedenen Altersgruppen. Attraktive Preise warten auf die Gewinner.

Die Wettbewerbsbilder werden im Festzelt der Frammersbacher Festtage und anschließend in den Leerständen des Orts ausgestellt sowie online auf den Kanälen (Webseite, Facebook, Instagram) des Markt Frammersbach und der Frammersbach Marketing eG veröffentlicht. Die Bilder können auch als Werbebilder für Printmedien verwendet werden.

Wendet Euch bei Fragen gerne an Frammersbach Marketing eG, 09355/4800, info@framag.de

Veranstalter des Wettbewerbs ist der Markt Frammersbach, die Organisation übernimmt die Frammersbach Marketing eG, das JuZe Frammersbach und die OGS.

Fotowettbewerb Teilnahmebedingungen

Teilnahme:
Eine Person nimmt am Fotowettbewerb teil, indem sie ein Foto eines selbstfotografierten Bildes per E-Mail an info@framag.de einreicht. Die Teilnahmephase des Fotowettbewerbs erstreckt sich vom 18. Mai 2022 um 12 Uhr bis zum 9. Juni 2022 um 12:00 Uhr. Die Abstimmungsphase findet anschließend durch eine Jury statt.

Teilnahmeberechtigt sind natürliche Personen, die Ihren Wohnsitz in Deutschland haben. Sollte ein Teilnehmer in seiner Geschäftsfähigkeit eingeschränkt sein, bedarf es der Einwilligung seines gesetzlichen Vertreters.

Gewinnerbekanntgabe und Zuweisung der Gewinne:
Eine unabhängige Jury entscheidet über die Gewinner. Die Gewinner werden in vier verschiedenen Alterskategorien bewertet. Die Gewinner des Wettbewerbs werden zeitnah über die angegebene Kontaktmöglichkeit über den Gewinn informiert und erklären sich mit Bestätigung dieser Teilnahmebedingungen damit einverstanden, dass ihre Namen bei der Siegerehrung, auf den Webseiten und den Social Media Auftritten von Markt Frammersbach und Frammersbach Marketing eG veröffentlicht werden dürfen.

Die Aushändigung des Gewinns erfolgt ausschließlich an den Gewinner oder an den gesetzlichen Vertreter des minderjährigen Gewinners. Ein Umtausch, eine Übertragung sowie eine Barauszahlung des Gewinns sind nicht möglich. Für eine etwaige Versteuerung des Gewinns ist der Gewinner selbst verantwortlich.

Der Gewinnanspruch erlischt bei Nichterreichbarkeit des Gewinners, bei ausbleibender Rückmeldung oder bei Nichtannahme des Gewinns nach Ablauf von 14 Tagen, gerechnet ab der ersten Veröffentlichung des Gewinners. Maximal kann einem Teilnehmer nur ein Gewinn zugewiesen werden.

Bildrechte:
Der Teilnehmer bestätigt mit der Einreichung des Fotos, dass die Bildrechte ausschließlich bei ihm liegen, dass also auch kein Dritter Rechte an dem eingereichten Bild geltend machen kann. Zudem versichert der Teilnehmer, dass alle auf dem Foto sichtbaren Personen mit einer Veröffentlichung des Beitrags einverstanden sind.

Der Markt Frammersbach und Frammersbach Marketing eG erhalten das nicht ausschließliche Recht, die Fotos zeitlich unbeschränkt und unwiderruflich für die Berichterstattung über das Gewinnspiel zu nutzen und hierfür zu bearbeiten. Dies schließt die Verbreitung auf den Social Media Plattformen und der Webseiten der Veranstalter mit ein.

Alle eingereichten Arbeiten dürfen vom Veranstalter kostenlos für redaktionelle Berichterstattung genutzt werden. Für Promotion und PR (online und offline) können die Arbeiten durch den Markt Frammersbach und Frammersbach Marketing eG ebenfalls kostenlos genutzt werden und der jeweilige Teilnehmer räumt ein kostenfreies, zeitlich, räumlich und sachlich unbeschränktes, und einfaches Nutzungsrecht für alle Verwendungsarten (ob bekannt oder unbekannt) an den Arbeiten ein, einschließlich des Rechts der Veränderung und Bearbeitung.

Ausschluss vom Gewinnspiel:
Der Veranstalter behält sich das Recht vor, Teilnehmer von der Teilnahme am Wettbewerb auszuschließen, wenn die eingereichten Fotos gegen geltendes Recht oder den guten Geschmack verstoßen. Dies gilt ebenfalls bei Verstößen gegen die Teilnahmebedingungen und Versuchen, den Wettbewerb zu manipulieren.

Datenschutz
Für die Teilnahme am Gewinnspiel ist die Angabe von persönlichen Daten notwendig. Der Teilnehmer versichert, dass die von ihm gemachten Angaben zur Person, insbesondere Vor-, Nachname, E-Mailadresse und Alter wahrheitsgemäß und richtig sind.

Der Veranstalter weist darauf hin, dass sämtliche personenbezogenen Daten des Teilnehmers ohne Einverständnis weder an Dritte weitergegeben noch diesen zur Nutzung überlassen werden.

Im Falle eines Gewinns, erklärt sich der Gewinner mit der Veröffentlichung seines Namens und Alters in den vom Veranstalter genutzten Werbemedien und bei der Siegerehrung einverstanden. Dies schließt ggf. die Bekanntgabe des Gewinners auf der Webseite des Betreibers und seinen Social Media Plattformen mit ein.

Der Teilnehmer kann seine erklärte Einwilligung jederzeit widerrufen. Der Widerruf ist schriftlich an den Veranstalters zu richten.

[Facebook Disclaimer:
Dieses Gewinnspiel wird von Facebook in keiner Weise gesponsert, unterstützt, organisiert oder überprüft. Der Veranstalter dieses Gewinnspiels ist der Markt Frammersbach.]

Anwendbares Recht
Fragen oder Beanstandungen im Zusammenhang mit dem Gewinnspiel sind an den Betreiber zu richten. Das Gewinnspiel des Betreibers unterliegt ausschließlich dem Recht der Bundesrepublik Deutschland.

Salvatorische Klausel:
Sollte eine Bestimmung dieser Teilnahmebedingungen ganz oder teilweise unwirksam sein oder werden, so wird dadurch die Gültigkeit dieser Teilnahmebedingungen im Übrigen nicht berührt. Statt der unwirksamen Bestimmung gilt diejenige gesetzlich zulässige Regelung, die dem in der unwirksamen Bestimmung zum Ausdruck gekommenen Sinn und Zweck wirtschaftlich am nächsten kommt. Entsprechendes gilt für den Fall des Vorliegens einer Regelungslücke in diesen Teilnahmebedingungen.

Kultureller Brückenschoppen am 8. Mai war ein voller Erfolg

Unser kultureller Brückenschoppen am Sonntag, 8. Mai, im Hennedüwedaus war ein voller Erfolg!

Die Picknickkörbe, die von unseren örtlichen Anbietern bestückt worden sind, waren restlos ausverkauft und im ganzen Freizeitareal herrschte gemütliche Picknick-Atmosphäre. Diese wurde durch den Brückenschoppen des AGV Frammersbach abgerundet. Als kulturelles Programm gab es ein Stück von Schattenkolja & Zimmertheater Frammersbach für die Kinder, Lesungen von Sylvia Ludwig, Gerda Filip und Willi Desch und Musik von Xenia Trendel aus Lohr, die bei drei Liedern von Katharina Rüppel unterstützt wurde. Als spontane Einlage wurden zudem zwei ukrainische Volkslieder zum Besten gegeben.

Vielen Dank an die Künstler*innen für dieses vielseitige und schöne kulturelle Programm!

Impressionen der Veranstaltung:

14. Mai 2022: Tag des Städtebaus

Seit 1971 gibt es die Städtebauförderung in Deutschland. Bund und Länder unterstützen damit die Kommunen bei städtebaulichen Anpassungsprozessen. Ziel des Programms ist es, nachhaltige Strukturen aufzubauen, damit Städte und Gemeinden dauerhaft ihren Aufgaben nachkommen können.

Das Programm hat sich als „lernendes Programm“ bewährt, denn zwischen den einzelnen Kommunen bestehen große Unterschiede in den Rahmenbedingungen, die nach Bedarf angepasst werden können. Seit 50 Jahren wird die Städtebauförderung in Kommunen ab 3000 Einwohnern – sowohl in dicht besiedelten als auch ländlichen Räumen – angewendet. Mit einem integrierten und gebietsbezogenen Planungsansatz hat sie sich als unverzichtbar etabliert, darüber hinaus gibt sie Anstöße für nachhaltige und ganzheitliche Entwicklungen von Orten und Gebieten.

Eine große Herausforderung ist das Nebeneinander von wachsenden und schrumpfenden Regionen, deshalb fokussiert sich das Städtebauprogramm darauf, lebendige Zentren zu ermöglichen, die sowohl Wohnen, Arbeiten, Kultur als auch Handel berücksichtigen. Klima- und Grünmaßnahmen, multifunktionale soziale Infrastrukturen sowie Brachflächenförderung zur Wohnraumgewinnung ergänzen die Schwerpunkte des Programms.
Grundlage für lokales Handeln ist das kommunale Strategiekonzept, das unter Beteiligung der Ortsgesellschaft entwickelt und umgesetzt wird. Städtebauförderung und bürgerschaftliches Engagement gehen Hand in Hand. Erst die Bürgerinnen und Bürger machen aus einem Gebäude und einem Gebiet einen lebendigen Treffpunkt und Lebensmittelpunkt.

Um die Städtebauförderung vor Ort erlebbar zu machen und die umgesetzten Projekte, Erfolge und Berichte der Öffentlichkeit vorzustellen, findet jährlich der Tag der Städtebauförderung statt.

Frammersbach nimmt am 14. Mai 2022 erstmals teil und wird zu diesem Zweck einen Empfang im Freizeitareal „Hennedüwedaus“ mit begleitendem Programm organisieren. Es sind Führungen durch die im Zuge des Stadtumbau-West-Programms umgebauten Bereiche geplant sowie die Vorstellung des Zwischenberichts über die bisherigen Maßnahmen in unserer Gemeinde, der parallel zu den Veränderungen erstellt wurde und diese anschaulich dokumentiert.

Auch der Brückenschoppen wird zum Tag des Städtebaus vom AGV Frammersbach angeboten.

Um 13 Uhr startet der Tag des Städtebaus mit der Eröffnung des Brückenschoppens, die Ausstellung der Vorher-Nachher-Fotos und des Berichts und der ersten Führung durch den umgebauten Bereich des Ortszentrums mit Bürgermeister Christian Holzemer.  

Im Laufe des Tages finden mehrere Führungen durch das Areal statt, der Brückenschoppen ist bis 17 Uhr geöffnet.

Kultureller Brückenschoppen am 8. Mai 2022

Am 8. Mai findet zum ersten Mal ein kultureller Brückenschoppen mit Musik, Lesungen, Kinderprogramm, Wein und Picknick in Frammersbach statt.

Der Brückenschoppen im Freizeitareal „Hennedüwedaus“ in Frammersbach ist an den großen Märkten im Frühjahr und Herbst nicht mehr wegzudenken – dieser gibt Besuchern die Möglichkeit, sich mit einem Glas fruchtigem Wein im Freizeitareal aufzuhalten, sich zu unterhalten und zu genießen.

Der erste „Kulturelle Brückenschoppen“ ist am Muttertag geplant: Zum Weinverkauf an der Brücke im Hennedüwedaus ist vielfältiges Kulturprogramm geplant – von Kinderprogramm über Lesungen bis hin zu Musik von Singer und Songwritern. Perfekt für alle Generationen, um gemütlich auf Picknickdecken oder Parkbänken sitzend frischen Wein und hochwertiges Kulturprogramm zu genießen.

Dazu besteht die Möglichkeit, einen Picknick-Korb mit vielen Leckereien für die Veranstaltung zu buchen. Der Korb ist prall gefüllt mit Produkten von unseren örtlichen Betrieben, einer weichen Picknickdecke, Besteck und Servietten – perfekt für ein sorgloses sommerliches Picknick. Die Körbe sind auch als vegetarische Variante erhältlich.
Die Vorbestellung der Körbe erfolgt über die Frammersbach Marketing eG unter 09355/4800 oder info@framag.de.
Das perfekte Geschenk zum Muttertag!

Von 14.30 bis 15 Uhr können die vorbestellten Picknickkörbe im Bürgersaal abgeholt werden, um 15 Uhr startet der Brückenschoppen und das Kinderprogramm mit der mobilen Puppenbühne von Kolja Liebscher. Um 15.30 bis 17.30 Uhr finden im Wechsel Musik und Lesungen am Podest im Freizeitareal „Hennedüwedaus“ statt.

Walderlebnispfad Frammersbach

Der Walderlebnispfad in Frammersbach wurde in diesem Frühjahr neugestaltet und beschildert.

Entlang des Weges gibt es 16 Stationen zum Mitmachen und Ausprobieren für kleine und große Entdecker: Man erfährt Interessantes über die heimischen Pflanzen- und Baumarten, geht auf den Pirschpfad und den Barfußgang, balanciert, forscht und springt mit den Tieren des Waldes um die Wette. Es gibt Möglichkeiten zum Waldbaden und einen Sprungbereich. Auch an der Sternschanze Frammersbach führt der Weg entlang. Am Schluss des Weges wartet ein Insektenhotel mit 42 Nistkästen als Nist- und Überwinterungsmöglichkeiten für viele verschiedene Arten.

Auf dem zwei Kilometer langen Rundweg erwartet die Besucher somit jede Menge Interessantes und Spannendes rund um die Themen Wald und Natur.

Frammersbach, Spessart-Mainland, Franconia, Bavaria, Germany

„Der Pfad ist eine tolle Möglichkeit, um die Natur und den Wald um uns herum besser kennenzulernen und spielerisch Neues zu lernen“, freut sich Bürgermeister Christian Holzemer über die Erneuerung des Pfades. „Der Walderlebnispfad ist eine tolle Einrichtung für Kinder und Eltern!“

Der Pfad startet an der Abzweigung des Wellerstalweges hinter der Waldschloss Brauerei und führt zwei Kilometer durch den Wald bis zum Gelände der Geflügel- und Naturfreunde Frammersbach. Er ist beschildert. Parkmöglichkeiten stehen am Sportgelände gegenüber der Waldschloss Brauerei zur Verfügung.

Passend dazu wurde durch die Frammersbach Marketing eG ein Flyer für den Pfad entworfen, der alle 16 Stationen des Weges auflistet und beschreibt. Der Flyer ist in der Tourist Information am Marktplatz 3 erhältlich.

Folgende Stationen erwarten die Besucher:

Nistkasten

Schüler der Frammersbacher Schule haben Nistkästen für Fledermäuse und Vögel entlang des Pfades im Wald an den Bäumen aufgehängt. Dort können die Tiere geschützt und ungestört brüten.

Klima-Holzwürfel

Dieser Würfel besteht aus dem Rohstoff Holz. Wie er im Kampf gegen die Klimakrise helfen kann, welche wichtigen Fähigkeiten er hat und wie sowohl Menschen als auch Tiere und Natur profitieren, erfahrt ihr auf den einzelnen Seiten des Würfels.

Frammersbach, Spessart-Mainland, Franconia, Bavaria, Germany

Sternschanze

Bei dem Bodendenkmal „Sternschanze von Frammersbach handelt es sich um eine sechseckige, sternförmige Befestigungsanlage aus dem Dreißigjährigen Krieg. Im Herbst 2017 wurde diese erstmal mit Airborne Laserscans entdeckt. Die Sternschanze erkennt man an einigen Erderhebungen.

Barfußweg

Schuhe ausziehen, Augen schließen und los – auf dem Barfußweg kann man mit bloßen Füßen verschiedene Materialien aus Wald und Natur erfühlen.

Frammersbach, Spessart-Mainland, Franconia, Bavaria, Germany

Pirschgang

Der Jäger hat einen Pirschgang angelegt, an dem kleine Entdecker die Tiere des Waldes erkennen und zählen können. Die Lösung befindet sich am Ende des Pirschgangs.

Klangholz

An dieser Station sind mehrere Holzschlegel in einem Rahmen aufgehängt – wenn man mit dem Holzschlegel darüberstreicht, erklingen Töne. Holz klingt unterschiedlich, je nach Baumart, Beschaffenheit und Länge der Äste und Stämme.

Frammersbach, Spessart-Mainland, Franconia, Bavaria, Germany

Baumtelefon

Das Baumtelefon funktioniert folgendermaßen: An einem Ende des Stammes sprechen oder klopfen, am anderen Ende lauschen. Wie bei einem Telefon wird das Geräusch durch den Stamm über mehrere Meter von einem Ende zum anderen übertragen. Holz kann Tonschwingungen sehr gut weiterleiten, weil es selbst schwingen kann.

Frammersbach, Spessart-Mainland, Franconia, Bavaria, Germany

Baumarten

An dieser Station findet man verschiedene Baumarten. Beim Betrachten und Abtasten der Rinde kann man die Unterschiede der unterschiedlichen Arten erkennen.

Grenzstein

Der alte Grenzstein stammt aus dem Jahr 1777. Auf dem Stein kann man die Jahreszahl sehen und fühlen. Der Grenzstein trennt den Gemeindewald und den Staatswald. Darauf abgebildet ist außerdem das Mainzer Rad, das Herrschaftszeichen der Mainzer Kurfürsten, zu dessen Kurfürstentum auch Frammersbach gehörte.

Balancieren

Mehrere Stämme sind an dieser Station zum Balancieren installiert. Wer es bis ganz ans Ende schafft, hat gewonnen.

Frammersbach, Spessart-Mainland, Franconia, Bavaria, Germany

1 Ster Holz

Ster beschreibt einen Raummeter Holz. In der Holzbranche ist es die gebräuchlichste Maßeinheit. Ein Raummeter, ein Ster, entspricht dem Volumen eines Kubikmeters geschichteter Holzscheite.

Märchenwald

Der Spessart dient als Grundlage für viele Märchen wie die der Gebrüder Grimm. Wenn man sich umsieht, kann man sich gut vorstellen, dass in diesem Wald die sieben Zwerge leben, Rotkäppchen den Wolf trifft oder das Lebkuchenhaus der Hexe aus Hänsel und Gretel um die nächste Ecke auftaucht.

Moose

Moose, Moose an Bäumen und am Boden soweit das Auge reicht. Gezählt und bestimmt von Professor Büdel aus Frammersbach sind hier 32 verschiedene Moosarten zu sehen. Diese unterscheiden sich unter anderem in Farbe, Form, Größe und Beschaffenheit.

Sprungbereich

Die Tiere des Waldes können nicht nur schnell laufen, sondern auch weit springen. An dieser Station können die Besucher testen, welchen Tier ihre Sprungkünste entsprechen – einer Maus, einem Hasen oder einem Reh?

Waldbaden

An dieser Station kann man Platz nehmen und ein Waldbad genießen. Dazu einfach die Augen schließen, tief durchatmen und die Ruhe und die Erholung spüren, die den eigenen Körper durchfließen. Durch das Einatmen ätherischer Öle, die die Bäume in die Luft abgeben, wird das Immunsystem gestärkt. Durch den Aufenthalt im Wald verringern sich Angstzustände, Depressionen und Wut, Stresshormone werden abgebaut und die Vitalität steigt. Waldbaden ist also sehr gut für die Gesundheit.

Insektenhotel

Willkommen im Insektenhotel. In diesem 42 Nistkästen können sich Insekten Nist- und Überwinterungsmöglichkeiten bauen. Durch die unterschiedlichen Materialien passt sich das Insektenhotel den Bedürfnissen vieler verschiedener Arten an.

Frammersbach, Spessart-Mainland, Franconia, Bavaria, Germany

Diese 16 Stationen erwarten die Besucher. Dabei vertiefen Informationsschilder begleitend das Wissen, die an jeder Station mit interessanten und spannenden Informationen aufwarten. Weiterhin weist der kleine Igel Franzi auf diesen Tafeln sicher den Weg.

Frammersbach, Spessart-Mainland, Franconia, Bavaria, Germany

Picknickkorb am kulturellen Brückenschoppen am 8. Mai

Für den kulturellen Brückenschoppen am 8. Mai ist die Vorbestellung eines liebevoll zusammengestellten Picknickkorbs mit Produkten von Frammersbacher Betrieben und Gastronomen möglich.
Der Korb ist prall gefüllt mit knusprigen Backwaren, Käse und Wurst, frischem Obst, Salat und Dessert im Glas und süßen und herzhaften Knabbereien. Zusätzlich enthält er eine weiche Decke, Besteck und Servietten – perfekt für ein sorgloses, sommerliches Picknick und ideal als Geschenk zum Muttertag.
Die Körbe sind auch als vegetarische Variante erhältlich.

Ein Picknickkorb ist für zwei Personen ausgelegt und kostet 27 Euro. Für jede weitere Person pro Korb fallen Kosten in Höhe von 12 Euro an. Die Zahl der Personen pro Korb kann beliebig angepasst werden.

Die Picknickkörbe können bis Donnerstag, 5. Mai, um 12 Uhr vorbestellt werden. Die Vorbestellung erfolgt über die Frammersbach Marketing eG unter 09355/4800 oder info@framag.de.

Alle weiteren Infomationen zur Veranstaltung:

Frammersbacher Markttag am 13. Mai 2022

Besucht den Frammersbacher Markttag mit Marktständen regionaler Anbieter rund um die Linde am Marktplatz.
Der Markt findet von 12.30 bis 16.30 Uhr statt.

Neben dem 13. Mai findet der Frammersbacher Markttag an folgenden Daten statt:

10. Juni 2022
15. Juli 2022
16. September 2022

Interessierte Aussteller können sich gerne unter info@framag.de melden.